„JEDE ZEIT HAT IHRE AUFGABE,
UND DURCH DIE LÖSUNG DERSELBEN RÜCKT DIE MENSCHHEIT WEITER.“
HEINRICH HEINE

Sie sind hier:StartseiteTERMINE / veranstaltungen-detailansicht
Mo 08. Nov 2021
Ab 18:30 Uhr im Saal Peter von Cornelius des Steigenberger PH ANMELDUNGEN ERFORDERLICH

"Deutschland. Ein Wintermärchen" von Heinrich Heine

"Im traurigen Monat November wars, Die Tage wurden trüber, Der Wind riß von den Bäumen das Laub, Da reist ich nach Deutschland hinüber"
Eine musikalische Lesung unserer HF Dr. Andreas Turnsek, Stephanie-Marie Turnsek und Olaf Schaper, begleitet am Akkordeon von Gudrun Salger M.A. >>>>>

Wut und Wehmut führen Heinrich Heine in Paris die Feder, als er die balladeske Bestandsaufnahme seiner Heimat  –  Deutschland.Ein Wintermärchen  –  niederschreibt. Zornig über die politischen, gesellschaftlichen, sizialen Zustände, gleichermaßen schockiert und amüsiert über die Schlafmützigkeit seiner Zeitgenossen gießt er das Gesehene in eine Form, die auch nach 175 Jahren nichts an Wortgewalt, Sprachwitz und Finesse verloren hat.
Im lyrischen Logbuch der Deutschlandreise sind Politik, Bildung, Religion in allen Facetten festgehalten  –  mit beißender Ironie und analytischer Poesie, aus der das Gefühl eines Dichters im Exil spricht, der mit und an dem Deutschland leidet, das er erkundet und erlebt.
In einer musiklaischen Lesung rezitiert und resümiert HF Dr. Andreas Turnsek das "Wintermärchen" im Vortrag. Die von der Akkordeonistin Gudrun Salger M.A. vertonten Verse werden von HF Stephanie-Marie Turnsek gesungen  –  und bekommen rythmische Impulse durch die Perkussion von HF Olaf Schaper.

Beginn der musikalischen Lesung: 19:30 Uhr

 

totop