„JEDE ZEIT HAT IHRE AUFGABE,
UND DURCH DIE LÖSUNG DERSELBEN RÜCKT DIE MENSCHHEIT WEITER.“
HEINRICH HEINE

Sie sind hier:StartseiteNEWS / news-detailansicht
So 30. Jan 2022

"IHR HABT DEN RHEIN, WASCHT EUCH." - KURZE NACHLESE

Eine Stunde mit Heinrich Heine im Düsseldorf seiner Kindheit zu verweilen, das war am 30. Januar 2022 großes Theater in der Bibliothek des Heinrich-Heine-Instituts. Unter der Regie von Frau Dr. Sabine Brenner-Wilczek, im Kuratorium des HHK, brillierte Thomas Karl Hagen mit ausgesuchten Texten aus "Ideen. Das Buch Le Grand" vom jungen Heine. Es bedurfte kaum der Requistiten, die Perücke des Kurfürsten und die Schlafmütze des Bürgers zum Beispiel, um die Szenerien aus der Zeitspanne der Abdankung des Kurfürsten und dem Einmarsch der Franzosen in die zeitgenössischen Bilder zu versetzen. Reisebilder von Baedeker mögen Illusionen erwecken. Die wortgewaltigen Sprachkaskaden von Heine lassen in rechter Intonation -von Agitato bis Vivace - das Geschehen wieder leibhaftig auferstehen. Fantastisch untermalt in szenischen Pausen durch beeindruckende Klangwelten am Klavier und Toy Piano von Frederike Möller. Rhein, Revolution, Romantik ...

 

Eine Zielsetzung ist es, mit solchen Projekten Heine jüngeren Menschen nahe zu bringen. Bei meiner Enkeltochter (Generation Z) ist dies vollends gelungen.

 

(hb)

totop